Dienstag, 31. Januar 2017

Lätzchen 2.0

Beim dritten Mal nähen kommt bekanntlich alles gut und so präsentiere ich das Ärmellätzchen 2.0.


Noch mal den Schnitt angepasst und aus beschichteten Stoff genäht, mit Schrägband eingefasst.




Das Mini ist nun abwischbar :-)

  • Schnitt: Eigenbau
  • Stoff: beschichteter Baumwollstoff von Stoffkontor
  • Zufrieden: sehr!
Verlinkt bei CreaDienstag, HoT, SewMini, Kiddikram

Sonntag, 29. Januar 2017

Schnipsel

Woche mit einer Sporteinheit beginnen. So hat man die ganze Woche was vom Muskelkater.
******
Die Handwerker rennen uns die Bude ein und es geht nun endlich, endlich in den Endspurt.
******
Ich schenkte dem hauseigenen Schweizer Fleischwolf und Wurstrezeptbuch zum Geburtstag. Völlig uneigennützig natürlich. Wir testen: Schweinsbratwürste.


Ging sehr geschmeidig. Und sind geschmacklich schon mal besser als so manche Wurst vor Ort.
******
Zumba. Nach 20 Minuten: Oh je, wann ist es vorbei. Nach 30 Minuten: Autopilot: Nach 50 Minuten: Ach gleich vorbei, schade.
******
Spaziergang an der Aare mit Publikum

******
Wochenendkuchen: Kirsch-Kokos-Schokolade



*****
Wir gehen mit dem Mini schwimmen. Und haben eine Menge Spass dabei.



*****
Mittagessen auf der Alp. Und geräumte Strassen danach gleich noch viel mehr schätzen.

Dienstag, 24. Januar 2017

Halstücher

Das Mini sabbert. Wie ein Weltmeister. Daher habe ich ein Halstuch genäht und nachdem das so toll funktioniert...

bin ich gleich in die Serienproduktion gegangen.


Sonntag, 22. Januar 2017

Schnipsel

Die Heizung streikt. Ganz schlechtes Timing. Schlafen und Kochen mit Mütze.
******
Mini entdeckt: Kohlrabi. So lang Sellerie mit dabei ist, isst sie eh alles....
******
Der hauseigene Schweizer hat Geburtstag.
******
Der Monteur kommt. Heizung läuft.
******
Minis Essensritual ist nun akzeptiert und eingeführt. Mini beginnt zu sabbern, sobald sie das Lätzchen anbekommt.
******
Heizung streikt.
******
Schwimmen mit dem Mini. Entdeckung: Mit Wasser kann man spritzen. Ratet, wer hinterher nass war.
******
Baustelle analog heizen, damit der Putz durchtrocknen kann.


******
Zumba startet und ich reihe mich ein.
******
R.I.P. Heizung.

Und wir hoffen jetzt auf einen grossen Gewinn im Lotto.
******
Wochenendkuchen: Linzer Torte
******
Wir gehen die Sonne suchen, werden fündig und machen einen schönen Winterspaziergang.


Und schätzen die Rückkehr in eine warme Wohnung nun ganz neu.

Dienstag, 17. Januar 2017

Rosabel fertig

Juhu, die Rosabel Jacke ist fertig!



Ein schönes Modell und ich bin sehr zufrieden. Die Anleitung ist etwas krude geschrieben, nicht ganz so konventionell, daher muss man manchmal etwas um die Ecke denken. Anfängern würde ich sie eher nicht empfehlen.


Die Knöpfe sind natürlich aus dem Lieblingsknopfladen in Basel und aus Perlmutt. Dem Mini ist sie noch viel zu gross, aber das geht ja bekanntermassen sehr schnell...

Sonntag, 15. Januar 2017

Schnipsel

Das Mini entdeckt: Sellerie. Und ist schwer verliebt.
******
Ganz viel Schnee...

.....Spaziergänge mit Kinderwagen im Schnee...

....und natürlich Laufen mit den Schneeschuhen


*******
Der Umbau geht ein bisschen vorwärts, dann wieder rückwärts und jetzt aber hoffentlich nur noch vorwärts in den Endspurt...
******
Wochenendkuchen: Kirsch-Streusel (Rezept ist von dir, Mama)
*******
Der beste Fusswärmer ever

Dienstag, 10. Januar 2017

Birnenlätzchen

Und noch Lätzchen ist entstanden.

 
Wie das erste aus Baumwollstoff mit Frottee hinternäht. Den Ausschnitt habe ich dieses Mal mit Schrägband eingefasst. Viel besser. Die Ärmel sind auch länger und nicht mehr gar so eng. Insgesamt schon eine gute Sache.


Mittlerweile ist der beschichtete Stoff eingetroffen und daraus werden auch Lätzchen.
  • Schnitt: eigener Schnitt
  • Stoff: Birnenlätzchen: Baumwolle, Frottee
  • Zufrieden: ja

Sonntag, 8. Januar 2017

Schnipsel


Mit dem Mini und der Kinderwagenmafia in Bern unterwegs. Hach, mal wieder Stadtluft ist auch nicht verkehrt.

******
Der Schnee kommt. Und leider ist unser Spazierweg für den Kinderwagen unpassierbar, weil nicht geräumt. Ich sattle auf die Trage und die Schneeschuhe um.


******
WMDEDGT 1/17
******
Brei kochen. Diese Woche entdeckt das Mini die Kartoffel.
******
Shoppen in Langenthal
******
Mittagessen bei der SchwieMu
******
Kuchen gebacken. Damit fällt der Wochenstart leichter.


Donnerstag, 5. Januar 2017

WMDEDGT 1/2017

Nach Stillen alle zwei Stunden bin ich gegen 8 Uhr semi-wach. Der hauseigene Schweizer bringt mir einen heissen Kakao an Bett und verabschiedet sich zur Arbeit. Das Mini hatte schon Frühstück und ist wach. Wickeln und Anziehen für den Tag, dann gehts in die Schaukel. Während sie dem Knisterbuch Gewalt antut, gehe ich duschen. Ich frühstücke, Mini ist inzwischen auf die Krabbeldecke umgezogen und befummelt den Plüschball. Danach entdecken wir einige Spielzeuge, trainieren das Mini und kuscheln miteinander. Mini wird müde, es gibt eine Zwischenmahlzeit und ein müdes Mini schläft ein. Ich husche ins Obergeschoss, beziehe das Ausweichbett neu und sammle Handtücher im Bad ein. Oh, das Bad. Nach unten sausen, Putzzeug holen. Ich schrubbe und wienere und nach einiger Zeit ist das Bad wieder ohne Gruseln benutzbar, mehr Anspruch habe ich da nicht,  vor dem Bad ist Baustelle. Ich suche in einer der Umzugskisten noch Stricknadeln heraus und verziehe mich wieder ins UG. Es ist alles ruhig, Mini schläft, Handwerker sind diese Woche eh keine da. Ich sortiere Wäsche und starte eine Maschine. Mini erwacht und zusammen machen wir mir etwas zu essen. Mini plaudert angeregt beim Essen mit mir. Danach geht es wieder auf die Krabbeldecke und ja, Mensch, da sind Spielzeuge, die man entdecken kann. Ich überlege währenddessen, was ich demnächst kochen will und schreibe den Einkaufszettel. Mini zeigt Ermüdungserscheinungen und ich beschliesse, es ist Zeit für frische Luft. Draussen ist alles weiss, der Kinderwagen fällt damit flach. Ich gehe in der Garage wühlen und finde auf Anhieb die Schneeschuhe und Stöcke. Wunderbar. Mini wird in die Tragehilfe mit Wintercover verfrachtet und los gehts. Querfeldein macht richtig Spass und ich finde zum Glück recht schnell wieder aus dem Weidezaunlabyrinth heraus. Mini schläft selig. Das ganze ist ganz schön anstrengend und nach einer Dreiviertelstunde habe ich genug. Ich schippe noch etwas Schnee und vermute, dass der Muskelkater der beiden Aktionen bis Ostern anhalten wird. Ich sichte die Nachbarin und wir plaudern noch etwas. Mini wird unleidig und es geht in die Wärme. Ich mache mir einen Tee und finde noch ein paar Weihnachtsplätzchen. Mini bespielen und sieh an, den Plüschball haben wir ja heute noch fast gar nicht gesehen. Mini wird müde und ich leg sie schlafen. Ich räume auf, mache Wäsche und knöpfe mir dann ein Strickprojekt vor. Mini wird wach, der hauseigene Schweizer kündigt telefonisch seine Rückkehr an. Ich bereite den Brei fürs Mini vor. Mini ein bisschen ausziehen und Lätzchen anziehen. Versuchen möglichst viel Brei ins Mini zu bekommen und dabei möglichst wenig abzukriegen. Klappt so mittel. Der hauseigene Schweizer schneit herein. Mini hat genug und wir nehmen sie mit in die Kellerküche. Dort machen wir uns an das verspätete Neujahrsmenü: Trutenfilet im Teig. Der hauseigene Schweizer brät, ich hacke Kräuter und verknete sie mit Kalbsrät. Zusammen basteln wir unser Paket fertig und stecken es in den Ofen. Mini möchte wieder Aufmerksamkeit und wir spielen und kuscheln. Mini hat natürlich dann Hunger, wenn das Essen fertig ist. Es schmeckt auch lauwarm noch ganz hervorragend. Ich mache Mini fertig fürs Bett und nach ein bisschen Meckern schläft sie ein. Der hauseigene Schweizer und ich drücken uns noch ein bisschen vor dem Schlachtfeld in der Küche, geben dann aber auf. Ich schaue strickend noch ein bisschen Netflix und gehe schlafen.

Dienstag, 3. Januar 2017

RAS

Bequeme Hosen sind für das Mini wichtig zum Strampeln und mobil sein. Die Hose vom letzten Mal passt prima, leider gibt es das Schnittmuster nur in kleinen Grössen. Daher habe ich nun auch mal eine RAS vom Nähfrosch genäht.


Was soll ich sagen: Das Schnittmuster ist einfach super. So unaufgeregt und so schnell zu nähen. Die erste Version war noch viel zu gross. Macht ja nix, das korrigiert sich bei Babys ja recht schnell von selbst...sie ist nur auch etwas weit. Und das Mini ist eher zierlich. Die zweite Version habe ich daher schmäler gemacht.

Das ist jetzt besser, aber nicht optimal, es beult irgendwie zu sehr.
  • Schnitt: RAS von Nähfrosch
  • Stoff: beide Male Sweat und Bündchenstoff
  • Grösse:oben 56, Länge 68
  • Zufrieden: ja passt schon

Montag, 2. Januar 2017

Weihnachtsschnipsel

Mit vollgepacktem Auto ohne grössere Vorkommnisse nach Franken fahren.
******
Weihnachten feiern.

******
Viele Spaziergänge mit unterschiedlicher Besetzung, nur das Mini, das ist immer mit dabei.
******
Gutes Essen auswärts und bei Mama



******
Minis erster Ausflug nach Nürnberg


Strategischer Parkplatz an der Bratwurstbude...
******
Rückfahrt und es ging tatsächlich noch mehr ins Auto als auf der Hinfahrt...
******
Silvester in der halbfertigen neuen Küche mit Babyphon und Baustaub


******
Spazieren gehen mit dem Mini in Sonne...



...und Nebel

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...