Montag, 27. Februar 2017

Schnipsel

Räumen & Putzen. Umzugsvorbereitung.
******
Pauseknopf drücken. Mini ist Auto stecken und nach Franken fahren.
******
Ein paar sehr entspannte Tage verbringen.
******
Zurückfahren. Play drücken.
******
Umzug. Vom Keller in den Rest des Hauses.
******
So viel Zeug, so viel Dreck und so viele Kisten.
******
Kisten, seit dem Einzug ins Haus nicht ausgepackt. Ist fast wie Weihnachten.

******
Vermisst: Die Tüten für Nespressokapseln, mindestens ein Schnuller, Nagelfeile
******
Zwischendurch: Milch holen beim einem der Bauern im Dorf.

Freitag, 24. Februar 2017

Freitagsfüller 8/2017

1.  Es ist Karneval und ich schere mich nicht drum.

2.  Ich muss sie immer anschauen, diese Bilder vom Baby.

3.  Als Kind war mein Lieblingskostüm zum Karneval Prinzessin, wenn ich mich recht erinnere.

4.  Ich war schon lange nicht mehr mit hohen Hacken unterwegs .

5.  Am Sonntag ist die Oscar-Verleihung, und ich werde am Montag davon lesen.

6.  Das Erdgeschoss hat es auf jeden Fall hinter sich.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den Start in ein aktives Wochenende, morgen habe ich umziehen geplant und Sonntag möchte ich weiter umziehen!

Original von hier

Dienstag, 14. Februar 2017

Eselshirt

In Grösse 74 habe ich für das Mini nun mal genug Hosen, aber jetzt fehlen die Oberteile. Erster Versuch mit dem kostenlosen Raglanpullover von Mamahochzwei.


 Raglan ist halt supereinfach zum Nähen. Da ist jemand müde.


Einziges Passformproblem: Der Halsausschnitt ist etwas eng. Mini hat einen riesigen Kopf, das habe ich schon öfter festgestellt. Entweder weiter machen oder doch besser einen Schnitt mit einer weiteren Lösung nehmen.

Und die Aufmerksamen unter euch haben bestimmt gemerkt, dass ich diesen Stoff schon mal verwendet habe, bei dieser Wickeljacke.

Montag, 13. Februar 2017

Schnipsel

Mini und ich schütteln erfolgreich die letzten Reste der Erkältung ab.
******
Übergabe des Umbaus. 
******
Wochenendkuchen: Nach dem Pfirsich-Streusel-Desaster der letzten Woche halte ich mich an Bewährtes: Zitronenkuchen


******
Kisten schleppen, putzen, Kisten auspacken. Ach ja. Irgendwie habe ich das Gefühl, ich habe in den letzten zwei Jahren nix anderes gemacht...
******
Kaminfeuer, Film schauen. Kommt einem vor wie das Paradies!

Donnerstag, 9. Februar 2017

Der Umbau

Nach vier Monaten lüfteten sich die Planen, die Baureinigung fegte den letzten Staub zur Tür raus und die Übergabe erfolgte: Unser Umbau ist fertig.

Was haben wir gemacht?

Fast alles. Grundriss umgekrempelt, neue Böden, alles gestrichen, neue Bäder, neue Küche. Und was man nicht sieht: Neu verkabelt und neue Leitungen verlegt. Da gab es einige krude Altlasten, die wir gerne los sind.

So, nun zum ultimativen Vergleich

Beginnen wir mit der Küche



Die Küche entstand an der Stelle des alten Gäste-Bads und erweitert damit das bisherige Ess- und Wohnzimmer. Das Küchenfenster ist das ehemalige Fenster im Gäste-WC, im Bild links hinter der Tür.


Der Flur wurde gekürzt, er ist nun nicht mehr verwinkelt...


 und der neue Eingang ist nun da, wo vorher das Flurfenster (rechts im Bild) war.


Die Wand links davon wurde hochgezogen....



....und dahinter ist nun das Elternbad.


Ein Raum, den wir vorher vor allem als Abstellfläche genutzt haben, weil so dunkel,...



....ist das neue Schlafzimmer. Der Boden ist übrigens Vinyl.


Die Büroecke wurde gekürzt und dem noch ein Gäste-WC abgewonnen.


Die restliche Büroecke wird eher eine Bücher- und vielleicht auch mal irgendwann eine Klavierecke.
Das Wohnzimmer ist auf der Seite des Kamins gleich geblieben.


Hinter dem Kamin wurde das Holz entfernt und alles neu gestrichen und aufgefrischt.


Der Turm wurde gekürzt und darauf und auf die ganze Galerie kommt noch ein Glasgeländer.
Der Essplatz ist auch gleich geblieben.


 Die Decke wurde abgehängt, damit Platz für Leitungen und Kanäle ist.



Und jetzt?


Natürlich fehlt auch bei einem abgeschlossenen Umbau noch einiges. Die Türen sind noch nicht fertig, das Galeriegeländer im OG kommt im Ende März, die Aussentreppe und die Arbeiten an der Fassade werden im Sommer realisiert und nicht zuletzt fehlen noch viele Lampen.
Trotzdem ist diese Etappe nun geschafft und wir ziehen nun demnächst (wenn die neuen Fugen alles Gift ausgeschwitzt haben) vom Keller nach oben. Hoffentlich erst mal der letzte Umzug.

Was folgt: Wir haben die Qual der Wahl zwischen die Kellerküche in Werkstatt und Waschküche verwandeln oder dem OG eine Frischzellenkur verpassen. Ein Garten wäre da auch noch. Und erst mal müssen wir dringend aufräumen..

Montag, 6. Februar 2017

Schnipsel

Schmelzwasser

******
Wir bringen das Familienauto in die Werkstatt und ich dachte, ach 45 Minuten dauert das, das ist ja ideal für einen Spaziergang. Ja. Nicht, wenn es wie aus Kübeln schüttet. Wir retten uns in ein kleines Einkaufszentrum, tropfen alles voll und gehen wieder.
******
Rüsselseuche, heftig. Uns erwischt es alle drei. Das Mini kriegt als Bonus noch eine Bindehautentzündung dazu.
******
Ich mach es wie die Katze.

******
Die Handwerker kommen in Scharen und ich beschliesse öfter mal: Ich fahr jetzt nicht weg. Sonst müssen fünf Gewerke ihre Autos wegfahren...
******
Das Mini erträgt die Augentropfenprozedur sehr heldenhaft.
******
Der Wochenendkuchen, Pfirsich-Streusel, wird nur mässig und schmeckt seltsam.
******
Wir beginnen mit dem Aufräumen. Zum Aufwärmen mal Zeug vom Obergeschoss in die Garage tragen. Und danach platt sein. Oh je...
******
Ich muss Taschentücher kaufen.

Donnerstag, 2. Februar 2017

Aspyn

Meine Wintermütze ist fertig! Traditionell ist damit der Winter vorbei... Trotzdem ist es noch immer kalt genug für meine neue Lieblingsmütze.


Ich wollte eine alltags- und vor allem egal-zu-welcher-Jacke-taugliche Farbe und bin bei Dunkelblau gelandet. Das Garn ist Lana Grossa Bingo und verstricke ich ja gerade für die Kuscheldecke. Es gibt auch eine prima Mütze ab. Design Aspyn erschien mir genau richtig. Abwechslungsreich zum Stricken und ein schönes Muster. Spannend finde ich die Einheitsgrösse. Aber ist überhaupt kein Problem, die Mütze passt super.


Den Kunstfellbommel hatte ich noch hier, das war mal eine Fehlbestellung und jetzt passt er wie dafür gekauft. Trotz allem zieht der Wind durch wie durch jede Strickmütze. Daher habe ich ihr noch ein Fleece-Futter spendiert.


Kalter Kopf ist jetzt nicht mehr im Programm.
Verlinkt bei RUMS, Auf den Nadeln
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...